Abstinenz

Ob Sie überhaupt einen Abstinenznachweis erbringen müssen und wenn ja, ob 6, oder 12 Monate, kann ich nur in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen klären.

 

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

 

a) Urinscreenings: Innerhalb von 12 Monaten sind diese 6 Mal bzw. in 6 Monaten 4 Mal notwendig. Der Nachteil ist, dass man immer nur einen Tag vorher Bescheid bekommt, dass man am darauf folgenden Tag kommen soll.

 

b) Haaranalysen: Deswegen empfehle ich grundsätzlich Haaranalysen, da man die Termine planen kann. Bei Drogen macht man diese alle 6 Monate, bei Alkohol alle 3 Monate. Außerdem sind Haaranalysen insgesamt günstiger (aber nicht überall!).

 

Die Abstinenznachweise kann man nicht beim Hausarzt oder anderen niedergelassenen Ärzten machen, sondern nur bei dafür zugelassenen (akkreditierten) Stellen, das sind alle Begutachtungsstellen, einige Labore und einige Ärzte mit einer speziellen Zusatzqualifikation.

 

Wenn Sie zur mir kommen, kann ich Ihnen Adressen geben, wo Sie die Abstinenznachweise besonders günstig machen können,

außerdem brauchen Sie noch ein paar wichtige Zusatzinformationen, was Sie unbedingt beachten müssen, damit die Haaranalysen in Ordnung sind.